• Startseite

Ein halbes Jahrhundert die Frohe Botschaft verkündet

Erzbischof Ludwig Schick gratuliert neun Geistlichen zu ihrem goldenen Priesterjubiläum

Bamberg. (bbk) Erzbischof Ludwig Schick hat neun Priestern des Erzbistums Bamberg zu ihrem 50-jährigen Priesterjubiläum Glück- und Segenswünsche übermittelt. In einem persönlichen Brief an jeden der Jubilare, die vor einem halben Jahrhundert am 6. bzw. 7. März geweiht wurden, schreibt der Bamberger Oberhirte: „Fünf Jahrzehnte haben Sie im priesterlichen Dienst die Frohe Botschaft Jesu verkündet und in Wort und Sakrament bezeugt, dass Jesus Christus den Menschen die Fülle des Lebens schenkt.“  
Weitere Artikel

Freisinger Bischofskonferenz

„Wir haben viele 'Lazarusse' vor unserer Tür"

Erzbischof Schick ruft bei Freisinger Bischofskonferenz zur Unterstützung der kinderreichen Familien auf, die in Armut leben  

Freisinger Bischofskonferenz

„Wir haben viele 'Lazarusse' vor unserer Tür"

Erzbischof Schick ruft bei Freisinger Bischofskonferenz zur Unterstützung der kinderreichen Familien auf, die in Armut leben

Bamberg/München. (bbk) Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick ruft dazu auf, die Augen vor den sozialen Nöten in Deutschland nicht zu verschließen. „Wir haben viele 'Lazarusse' vor unserer Tür“, sagte der Bamberger Oberhirte am Donnerstag bei einem Gottesdienst in München, St. Sylvester, anlässlich der Freisinger Bischofskonferenz. Gerade kinderreiche Familien seien in Deutschland von Armut bedroht, predigte der stellvertretende Vorsitzende der Freisinger Bischofskonferenz."Kinderreichtum darf nicht Armut bedeuten". Solche Eltern und Kinder fühlten sich wie der arme Lazarus vor der Tür der reichen Nachbarn.   

Bistumspatronin Kunigunde

Erzbischof Schick: Frauen mehr Leitungsverantwortung geben in Kirche und Gesellschaft

Kunigundenfest nicht in Nostalgie, sondern als Ermutigung für heute feiern

Bamberg. (bbk) Die heilige Kunigunde ist nach den Worten des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick „eine große Frau und hat Hervorragendes in ihrer Zeit gewirkt“, predigte der Bamberger Oberhirte am Samstag anlässlich des Kunigundenfestes, das als Diözesanfrauentag im Erzbistum Bamberg begangen wird. „Die Bistumspatronin ist nicht, wie so mancher Star der Film- oder Medienwelt, wie ein Komet erschienen und verglüht, sondern wie ein Stern erschienen, der am Firmament unserer christlichen Tradition seinen Platz hat und über die Jahrhunderte strahlt.“   

„Einsatz zum Wohl der Menschen in Kirche und Gesellschaft“

Erzbischof Schick gratuliert Prälat Theodor Kellerer zum 80. Geburtstag

Bamberg. (bbk) Erzbischof Ludwig Schick hat dem ehemaligen Stadtdekan der katholischen Stadtkirche in Nürnberg, Prälat Theodor Kellerer, zu seinem 80. Geburtstag gratuliert. In einem Brief dankte der Bamberger Oberhirte dem Seelsorger herzlich für seine Arbeit und sein Wirken in Nürnberg: „Was Ihnen von Gott geschenkt wurde, haben Sie für das Wohl der Menschen in Kirche und Gesellschaft eingesetzt“.  

Entscheidung für den Glauben

„Freuen Sie sich, dass Sie getauft werden“

Erzbischof Ludwig Schick lässt 15 Frauen und Männer zur Taufe zu

Bamberg. (bbk) Im Erzbistum Bamberg bereiten sich momentan 15 Frauen und Männer auf die Taufe vor. Erzbischof Ludwig Schick hat diese am ersten Fastensonntag in der Nagelkapelle des Bamberger Doms nun zur Taufe zugelassen. In ihren Heimatgemeinden in den Dekanaten Bamberg, Erlangen, Kulmbach und Nürnberg werden die Taufbewerber an Ostern getauft, empfangen zum ersten Mal die Kommunion und werden gefirmt.   

Ansprache von Erzbischof Ludwig Schick am Kunigundenfest, 28. Februar 2015 im Bamberger Dom

Liebe Schwestern und Brüder, ganz besonders liebe Ordensschwestern! 1. Der Kunigundentag ist Ihr Tag, liebe Frauen! Wenn wir die heilige Kunigunde ehren, heute, 1000 Jahre nach ihrem irdischen Leben, dann bekunden wir damit, wie wichtig sie für uns war und ist. Sie war eine große Frau und hat Hervorragendes in ihrer Zeit gewirkt. Sie ist aber auch heute bedeutsam. Nicht wie irgendwelche Schauspielerinnen und Sportgrößen, Stars der Medien- oder Filmwelt, ist sie wie ein Komet aufgegangen, hat ein paar Augenblicke am Firmament hell gestrahlt, ist aber dann schnell verglüht und vergangen. Die heilige Kunigunde ist ein wirklicher Stern, der am Firmament seinen Platz hat und über die Jahrhunderte strahlt. Sie ist auch heute am Himmel der Großen und Bedeutsamen sichtbar, wird von der Erde her gesehen, erfreut die Menschen und sie können...  

Bischofsbilder

Klicken Sie auf die Fotos oder auf die Lupe unten, um eine vergrößerte Vorschau der Bilder zu erhalten.
Über den "Speichern-Button" können Sie die Grafiken übertragen.

1052645
6985
3550673
7752501
6042557
5719734
9226495
8620270
6182123
6004562
Samstag, 07.03.2015, 09.30

Diözesantag der Schulpastoral

Bamberg, Bistumshaus St. Otto

Sonntag, 08.03.2015, 08.45

Eucharistiefeier

Pautzfeld

Sonntag, 08.03.2015, 10.30

Eucharistiefeier

Willersdorf

Aktuelle Meldung

„Der Himmel droht uns auf den Kopf zu fallen“

Vortrag von Statiker Günter Döhring zur Klosterkirche St. Michael am Dienstag, 10. März 2015, um 17:30 Uhr

Die stadtbildprägende, 1000-jährige Bamberger Klosterkirche St. Michael, die vor allem wegen ihres barocken Gewölbes und des Deckengemäldes „Himmelsgarten“ berühmt ist, musste 2012 wegen erheblicher statischer Probleme für die Öffentlichkeit geschlossen werden. Die Untersuchung des auf historische Gebäude spezialisierten Statikers Günter Döhring, vom Büro Burges und Döhring in Bayreuth belegt jetzt, dass an dem Wahrzeichen „fast nichts mehr im Lot ist“. Der Bamberger Stadtrat hat daraufhin die sofortige Notsicherung beschlossen. Wann die eigentliche Sanierung beginnt und was sie kosten wird, ist noch nicht absehbar.  
Diözesanmuseum Bamberg
Misereor Fastenaktion 2015
Kircheneintritt

Sie möchten wieder in die katholische Kirche aufgenommen werden oder neu eintreten? Sie haben viele Fragen und finden keine Antworten? Sie suchen Materialien?

Unsere Türen stehen Ihnen offen! Infos erhalten Sie unter folgenden Links

Wegweiser durch das Ordinariat

Wir sind für Sie da

Sie suchen Ansprechpersonen im Erzbischöflichen Ordinariat in Bamberg? Die unten stehenden Wegweiser sollen Ihnen den Weg zum richtigen Kontakt verkürzen:

Weitere Meldungen

„Lema Sabachtani“ – 14 Stationen des Kreuzwegs

Eine Ausstellung von Bernd Zimmer ab 6. März im Diözesanmuseum

Bamberg. (bbk) Ein ungewöhnlicher Kreuzweg, der 2005/06 für vier U-Bahnstationen in Berlin geschaffen wurde, ist ab dem 6. März im Bamberger Diözesanmuseum zu besichtigen. Das Leiden und Sterben Jesu Christi stellt der Künstler Bernd Zimmer (66) mit den 14 Stationen des Kreuzesweges „Lema Sabachtani“ vor. Diese Worte Jesu aus dem Aramäischen bedeuten: „Warum hast Du mich verlassen?“ und gehören zu den Sieben Letzten Worten Jesu. Zugleich gilt dieser Ausruf als Beleg des vollkommenen Leidens, das Jesus auf sich nahm. Dieses Leiden wird von Bernd Zimmer durch die 14 Stationen des Kreuzwegs vergegenwärtigt.  

Gemeinschaft gibt es nur durch Solidarität

Weihbischof Herwig Gössl eröffnete die Caritas-Frühjahrssammlung

„Ohne die Schwachen und Hilfebedürftigen mitzunehmen, gibt es keine Gemeinschaft – nicht im Dorf und nicht in der Stadt.“ Das betonte Weihbischof Herwig Gössl bei der Eröffnung der Caritas-Frühjahrssammlung für das Erzbistum Bamberg. Der Auftakt fand am 1. März in Wallenfels im Landkreis Kronach statt. „WIR statt ich und du“ ist die Bitte um Spenden für die soziale Arbeit der Caritas überschrieben.  

Was ist Heimat?

Jugendsonntag 2015 steht unter dem Motto „Heimat(los)“ – Arbeitshilfe vorgestellt

Hof. Was bedeutet „Heimat“ für junge Menschen? Eine Frage, die in Zeiten zunehmender Mobilität, aber auch im Hinblick auf zahlreiche Menschen, die derzeit gezwungen sind, aus ihren Heimatländern zu fliehen, eine immer größere Rolle spielt. Das Thema „Heimat(los)“ steht deshalb im Mittelpunkt des diesjährigen Sonntags der Jugend am 26. Juli. Am 1. März stellte das Redaktionsteam die Arbeitshilfe dazu in Hof vor.  

Katholisch. Politisch. Aktiv.

Europaabgeordnete Monika Hohlmeier im Gespräch mit katholischer Jugend

Bamberg. Asyl- und Flüchtlingspolitik, digitale Lebenswelten und das geplante Freihandelsabkommen TTIP – die Themen war vielfältig, die Diskussion lebhaft. Auf Einladung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) war Europaabgeordnete Monika Hohlmeier am Samstag nach Bamberg gekommen. Über zwei Stunden tauschten Hohlmeier und die BDKJ-Vorsitzenden Meinungen, Positionen und Forderungen sowohl aus jugend- als auch aus europapolitischer Sicht aus. Trotz unterschiedlicher Perspektiven herrschte weitgehend Konsens hinsichtlich der diskutierten Fragen.  
Fastenwege 2015
Gottesdienste im Bamberger Dom
Samstag der 2. Woche der Fastenzeit
Samstag, 07.03.2015
08:00 Uhr Messfeier (Dom zu Bamberg)

des Domkapitels

16:00 Uhr Beichtgelegenheit (Dom zu Bamberg)
16:30 Uhr Rosenkranz (Dom zu Bamberg)
DRITTER FASTENSONNTAG
Sonntag, 08.03.2015
08:15 Uhr Beichtgelegenheit (Dom zu Bamberg)
08:45 Uhr Kapitel-Gottesdienst (Dom zu Bamberg)

mit deutschen Kirchenliedern

10:15 Uhr Messfeier (Dom zu Bamberg)

für die Pfarrgemeinde

11:30 Uhr Messfeier (Dom zu Bamberg)
Weitere Meldungen

Erstes Konveniat der Komturei "Franken" des Deutschen Ordens

Es versammelten sich 38 Familiaren und Kandidaten im Bistumshaus zum Gottesdienst, den der Geistliche Assistent Luitgar Göller mit drei weiteren Geistlichen zelebrierte. Das anschließende Konveniat eröffnete Komtur Wolfgang Scholz, der sich nicht nur für die zahlreiche Teilnahme bedankte, sondern mit dem Gedenken an den verstorbenen Familiaren Dr. L. Würtlein und der Ehrung von sieben Familiaren zum 25-jährigen Familiarenjubiläum den Personalstand der Familiaren referierte. Der von ihm konstatierte stetige Aufwärtstrend seit dem 25-jährigen Komtureijubiläum im September 2013 wurde jetzt mit der erfreulichen Anzahl von neun jungen Aspiranten und Kandidaten zu den 48 Familiaren bestätigt.  

Liederschätze – entdecken, erkennen, erspüren

Manche Kirchenlieder, die in die große Tradition der geistlichen Lieder gehören, sind vielen Menschen von Jugend an vertraut. Doch wer kennt schon den Reichtum der Texte oder den historischen Zusammenhang? Wie gut, wenn ein solch altes Lied von einem fachkundigen Redner gedeutet wird. Einmal monatlich, freitags um 18.00 Uhr bietet die Katholische Erwachsenenbildung/Stadtbildungswerk Nürnberg eine etwa 45-minütige Auszeit in der Kirche St. Elisabeth an, in der eines dieser geistlichen Lieder mit Begleitung an der Orgel gesungen und gedeutet wird.  

Großartiger Auftakt in Wallenfels

Einen solchen Auftakt zu einer Caritas-Sammlung hat das Erzbistum Bamberg noch nie erlebt: Ganz Wallenfels engagierte sich, um aus der Eröffnungsveranstaltung ein Ereignis für die ganze Stadt zu machen. "Wir statt ich und du" - dass das Sammlungsmotto nicht nur eine Parole, sondern Wirklichkeit sein kann, bewiesen die Wallenfelser an diesem Sonntag.   

NeuStadtGartenfreunde schmieden bereits Pläne

Während noch vereinzelt Schneeflocken fallen, wachsen in den Stuben bereits kleine Pflänzchen für die neue Gartensaison heran. Damit kann das Gartenjahr 2015 im interkulturellen NeuStadtGarten beginnen, denn bald geht es wieder los. Zum ersten Planungsgespräch trafen sich „alte“ und neue NeuStadtgärtler kürzlich in der Caritas.  
Aktuelle Downloads

Materialien zum Herunterladen

Klicken Sie mit der Maustaste auf den Dateinamen oder auf das Programm-Symbol um den Download zu starten.

Montag, 23.02.2015, 00.15 - Freitag, 27.03.2015, 23.45

Ökumenische Alltagsexerzitien online 2015

Thema: Angenommen

Die ökumenischen Alltagsexerzitien sind auch 2015 wieder als Online-Variante am Start. Einzelpersonen sind herzlich eingeladen, den Weg der ökumenischen Alltagsexerzitien als Internetexerzitien zu gehen.   
Montag, 30.03.2015, 18.00 - Montag, 30.03.2015, 22.30

Einführung in das CMS (Ver. 5.0) des Erzbistums Bamberg

Grundlagenkurs "Homepagepflege mit einem Online-Redaktionssystem"

Am Montag, 30. März 2015, lädt die Internet-Redaktion des Erzbischöflichen Ordinariats Bamberg von 18 bis 22.30 Uhr zu einem Grundlagenseminar zum Thema "Homepagepflege mit einem Online-Redaktionssystem" mit der neuen Version 5.0 des CMS ein.  
Worte in den Tag - März 2015

"Gleichnis vom Sämann" von Alexander Seidel

"Wort in den Tag" vom 06. März 2015

Hirtenwort

Gedanken
zur Fastenzeit

"O Seligkeit, getauft zu sein" ist das Thema des Hirtenwortes vom Bamberger Erzbischof zum ersten Fastensonntag. Das gesamte Dokument finden Sie unter folgendem Link zum Download.

Hirtenwort zum Download
Spendenaktion

MISEREOR-Fastenaktion 2015

Unter dem Leitwort "Neu denken! Veränderung wagen." macht MISEREOR auf die Auswirkungen des sich weltweit verändernden Klimas aufmerksam. Fischerfamilien, die an den Küsten der Philippinen leben, stehen dafür beispielhaft im Mittelpunkt. Spenden auch Sie! 

Mehr Informationen zur Aktion
Fastenzeit

Fastenwege
im Erzbistum Bamberg

Sie suchen Zeit zur Inspiration und zur Umkehr? Besuchen Sie unsere neun Fastenwegen mit Stationen rund um verschiedene Themen wie Ernährung, Rohstoffe und Energie.

Partnerbistum

Senegal-Blog 2015

Vom 09. bis 21. März machen sich
15 Jugendliche auf den Weg in die Bamberger Partnerdiözese Thiès im westafrikanischen Senegal. Im Mittelpunkt steht die Vertiefung der Beziehungen zwischen den beiden Bistümern. Was Sie dort alles erleben und erfahren gibt es in einem Blog nachzulesen. Schauen Sie rein!

Zum Blog
Haushalt des Erzbistums Bamberg 2015

Der Haushalt des Erzbistums Bamberg
für das Jahr 2015

Informieren Sie sich, wie sich die Einnahmen und Ausgaben zusammensetzen und in welche Bereiche sich die Gelder gliedern.

Erträge 2015Die Erträge 2015 im MehrjahresvergleichAufwendungen 2015Die Aufwendungen 2015 im MehrjahresvergleichAnmerkungen zum Haushaltsplan 2015
Fort- und Weiterbildung

Neue EDV-Kurse
für den Zeitraum 
Februar 2015 
bis Juli 2015 

Ob Microsoft Office, Adobe Lightroom, Facebook oder das Redaktionssystem des Erzbistums Bamberg - die Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg und die Internetredaktion des Erzbischöflichen Ordinariats bieten sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene Seminare zu verschiedensten Computer-Anwendungen an.

Fernsehbeiträge
Geistlicher impuls der Stadtkirche Nürnberg

"Lebenshaltung statt Selbstzweck" von Andreas Baum

Fastenzeit. Schluss mit lustig. Asche aufs Haupt. Alles was Spaß macht tunlichst vermeiden. Vielleicht nehmen wir jetzt auch einen zweiten Anlauf, weil wir spüren, dass die Vorsätze des neuen Jahres schon wieder ad acta gelegt wurden. „Brigitte“ wirbt mit einem 12-tägigen Heilfasten und „Men´s Health“ fragt: „Wie gesund ist fasten wirklich?“ So hat wohl jeder seinen eigenen Ratgeber und seine ganz persönliche Liste mit Dingen, die die nächsten 40 Tage gemieden werden.  
Aktuelle Beiträge - März 2015

Weltkulturerbelauf Bamberg: "Sei dabei am 3. Mai"

Caritasteam läuft wieder für den guten Zweck. Diesmal für Kindererholung und dem Engagement für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Neu in der Online-Plattform des Erzbistums Bamberg
Termine und Veranstaltungen
EDV-Seminare
Pfarreiensuche in Bayern

Sie wollen wissen,
zu welcher Pfarrei
Sie gehören?

Die Homepage unter der Adresse http://www.bayern-katholisch.de/pfarreiensuche hilft Ihnen weiter. Geben Sie Ihre Straße und Ihren Wohnort ein und die Datenbank zeigt Ihnen Ihre Pfarreizugehörigkeit.

zur Website
Dekanatskarte

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Dekanate des Erzbistums Bamberg. Klicken Sie für mehr Informationen auf das entsprechende Dekanat.

 
Test